Moment, pass auf …
Erste Special Sailing-Flotte erfolgreich unterwegs

Anfang August 2021 legten zwei Katamarane und ein Einrümpfer zur ersten Flottille unseres Vereins von der kroatischen Marina in Sukosan ab. 27 Seemänner und Seefrauen sollten eine unvergessliche schöne Törnwoche in der Inselwelt von Dalmatien verbringen.

Voraussetzung für die Teilnahme der Beteiligten war die vollständige Impfung und die Einhaltung der Coronaregeln. Wie bekannt steht bei Special Sailing die Gesundheit und Sicherheit aller an oberster Stelle. Verantwortlich für die Umsetzung und den Ablauf sind die Skipper und Betreuer, die individuell auf die Bedürfnisse achten.

Das herrliche Wetter und die große Vorfreude bei der Ankunft, ließen die langwierige Anreise vergessen. Das Gepäck schnell verladen, der Proviant gebunkert, die Fahnen gehisst und schon nahm das Bordleben seinen Lauf.

Entsprechend unserer Vereinsphilosophie standen die 16 Menschen mit den unterschiedlichsten Einschränkungen aus Abendsberg, Freising und Straubing im Mittelpunkt. Ob im Päckchen, in einer schönen Bucht vor Anker oder in Marinas und Häfen - alle kamen auf Ihre Kosten: trotz mäßigem Wind wurde gesegelt. Ausgiebiges Baden im warmen Mittelmeer war Abkühlung und Genuss zugleich. Schlauchbootfahren ist immer einer der Höhepunkte. Ortsbesichtigungen und eine Fahrt mit der Fähre von Biograd nach Tkon auf Pasman sorgten zusätzlich für Erlebnisse. Aber über allen stand das gemeinschaftliche Feiern wie zum Beispiel beim Grillen, den Restaurantbesuchen und den musikalischen Abenden einschließlich Gitarrenspieler. Überhaupt waren die schiffsübergreifenden Begegnungen der Crews für viele ganz wichtig. Unter dem Aspekt der persönlichen Selbstverwirklichung war es ganz wichtig, dass jeder oder jede frei wählen konnten auf welches der Boote er oder sie sein möchten, wenn wir nicht auf großer Fahrt waren. So ergaben sich viele schöne Begegnungen bei der die jeweiligen Persönlichkeiten zum Ausdruck gebracht wurden. Ein solch prägendes Beispiel war ein Teilnehmer aus Straubing, der die Wichtigkeit jeder seiner Aussagen mit der Einleitung „Moment, pass auf …!“ in seiner unnachahmlichen Art begann. Mit diesem System hatte er schnell die ungeteilte Aufmerksamkeit auf seiner Seite.

Auch wenn alles so einfach und locker aussah, steckte doch eine Menge Arbeit, Logistik und flexible Umsetzung dahinter. Ziemlich beeindruckend zeigte sich für viele fremde Seglerinnen und Segler die neue vereinseigene mobile und rollstuhlgerechte Passerella für den Übergang auf das und vom Schiff. Sehr viel Zuspruch und viel Lob bekam Special Sailing von fremden Besatzungen und Marina-Beschäftigten, weil wir unseren lieben Menschen diese Erfahrungen ermöglichen.

Zusammengefasst ist zu festzustellen, dass es in dieser Konstellation perfekt funktionierte, sich alle Beteiligten weiterentwickelten und alle eine tolle Woche mit sehr viel Spaß erlebten. Ein besonderer Dank gilt auch den Betreuern und Skipper die einen sehr guten Job erledigten und somit zum erfolgreichen Gelingen dieser ersten Special Sailing-Flottille wesentlich beitrugen. Mit diesen Erfahrungen im Seesack kann nur ein Fazit gezogen werden: Nochmal! - Wann findet die nächste Special Sailing-Flottille statt?

Zurück

Copyright 2021 Seaside Media. All Rights Reserved.
Diese Seite verwendet ausschließlich essentielle Cookies. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert. Mehr Informationen
OK!